Govinda e.V.
Kontakt Sitemap

Westnepal

Berge der Armut

Die Karnali-Zone im Westen des Himalaya stellt das ländlichste Gebiet Nepals dar und ist eine der ärmsten Regionen der Welt. Schwer zugänglich ist sie vom Rest des Landes abgeschnitten. Es gibt fast keine Strassen, kein Telefon, kaum Schulen oder medizinische Versorgung. Die Lebenserwartung der Menschen liegt bei 50 Jahren, die Analphabetenrate bei 75%, bei Frauen sogar bei 92%. Das einzige Krankenhaus in Jumla, ist mit nur einem Arzt ausgestattet, der für 86.000 Menschen zuständig ist. Es handelt sich weltweit um die einzige Region, in der Frauen früher sterben als Männer. Fast 20% der Bewohnerinnen und Bewohner entstammen niederen Kasten oder leiden an Lepra und sind damit von der Gesellschaft ausgeschlossen und in ihren Grundrechten stark eingeschränkt.

Lebensbedingungen nachhaltig verbessern

Projektsitz Jumla - die "verlorene Insel" (lokale Bezeichnung) fernab von Infrastruktur und Kathmandu
Mit unseren Projekten in Westnepal seit 2005 konnten wir - zusätzlich zur Unterstützung von bislang 1.250 Kindern in unseren Kathmandu-Projekten - dazu beitragen, dass sich die Lebensbedingungen tausender Menschen, besonders in armen Gemeinden in Jumla und Mughu, nachhaltig verbessern.
Jumla, die Hauptstadt der Karnali-Zone, liegt auf 2370 Metern über dem Meer und ist nur sehr schwer zugänglich. Die bis 2014 terminierten Projektarbeiten konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Mit unserem Partner SDA führen wir unsere jahrelange Arbeit für Gemeinden Nepals fort. Die sieben in Westnepal neu erbauten Schulen und die vier Cooperativen in den vier Gemeinden Jumlas werden regelmässig von Mitarbeitern besucht, um die nachhaltige Wirkung der langjährigen Massnahmen zu erfassen.
Karte der Karnali-Zone, in der unsere Westnepal-Projekte lokalisiert sind. Die einzelnen Abkürzungen werden im nächsten Kapitel (JCDP) erläutert.

Projekte im Zeichen der Partizipation

Bislang konnten wir 8700 Menschen durch die West- Nepalprojekte unterstützen
Wir unterstützen in Jumla 33 gehörlose Kinder (DCJ).
Vor dem Start der nachhaltigen Gemeindeprojekte mit SDA in Makwanpur führten wir in Westnepal umfangreiche Projekte in mehreren Gemeinden des Distrikts Jumla und in Mughu durch. Dabei standen Bildung und Ausbildung, Gesundheitsmaßnahmen, Unterstützung in der Landwirtschaft, der Aufbau von Infrastruktur, Mikrokredite und ökologische Maßnahmen im Vordergrund. In unseren Projekten in Jumla und Mughu sowie unserem Ausbildungsprogrammen konnten wir 6.430 Menschen und 128 Studierende unterstützen. In den Projektdörfern des JCDP Projektes kamen weitere 2.200 Menschen hinzu. Seit 2005 wurde somit ca. 8.700 Menschen in Westnepal geholfen.

Genauere Informationen zu den Schwerpunkten unserer Arbeit in Westnepal erhalten Sie auf den folgenden Seiten:

  1. Westnepal -> JCDP - Jumla Community Development Projekte
  2. Westnepal -> JSC - Gehörlose Kinder in Jumla
  3. Westnepal -> Modellhaus
  4. Westnepal -> Praktische Umsetzung
  5. Westnepal -> Arbeitsmethoden
  6. Westnepal -> Übersichten und Fakten

„Leben
heisst handeln“

Albert Camus
hier können sie sich in unserem Mailverteiler registrieren - sie erhalten dann Infos über Termine und Neuigkeiten
auf unserer Twitter-Seite gibt es aktuelle Tweets rund um den Verein, die Aktionskreise und Nepal
jede Suche per benefind bringt uns einen halben Cent
wenn sie über diesen Link bei amazon einkaufen, erhalten wir eine Provision
eine Vielzahl an Online-Shops bietet boost - 90% der Provision landen bei uns, wenn sie diesen Link benutzen
paypal macht Spenden einfach - 97,3% ihrer Spende landen bei uns